Elternkurs "Hand in Hand": (Begleitend zu "Faust-los")

Unter diesem Motto haben wir Elternkurse begleitend zum Unterrichtsprogramm "Faust-los" für die Grundschule entwickelt. "Faust-los" ist ein Programm zur Gewaltprävention, bei dem die Kinder durch spielerisches Training in der Klasse langfristig lernen sollen, eigene Gefühle und die anderer Menschen zu erkennen, Probleme und Streitigkeiten auf friedliche Weise zu bewältigen und mit Ärger und Wut konstruktiv umzugehen. "Faust-los" wird an einer zunehmenden Anzahl von Grundschulen unterrichtet.

Ziel: Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit zu fördern, so dass durch eine gemeinsame gleichgerichtete Übernahme der Erziehungsverantwortung in Elternhaus und Schule die sozialen Fähigkeiten der Kinder bestmöglich gestärkt werden.

Kennzeichen: Elternkurs in kleiner, geschlossener Gruppe über 4 Abende. Mischung aus Hintergrundinformationen zum Entwicklungsstand der Kinder, konkreten Anregungen für die Erziehungsarbeit und gegenseitigem Austausch.

Themengebiete der Eltern - Kurse:

  • Kommunikation in der Familie
  • Gefühle als Motor unseres Handelns
  • Konflikte in der Familie
  • Umgang mit Ärger und Wut
  • Dieser Kurs ist auch ohne ein Unterrichtsprogramm zur Gewaltprävention wie z. B. "Faust-los" einsetzbar. Es stärkt Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung.