Was wir tun

Wer – was ist das IFZE ?

(pdf herunterladen)

Das IFZE ist eine private gemeinnützige Initiative mit dem Ziel der Förderung konstruktiver Zusammenarbeit im Erziehungsbereich:

Dies geschieht durch das Erarbeiten und Umsetzen konkreter Hilfen und innovativer Formen des Miteinanders für alle am Erziehungsgeschehen beteiligten Personenkreise.
Schwerpunkte sind dabei die Entwicklung von Projekten und Modellen der Kooperation, die Unterstützung bei konkreter Konfliktbewältigungsarbeit durch Erziehungsmediatoren und das Angebot gemeinsamer Fortbildungen.

Durch eine 3jährige Weiterbildung von TeilnehmerInnen mit entsprechenden Vorberufen zum / zur ErziehungsmediatorIn wird diese Arbeit möglich.

1. Die Tagung: „Das Starnberger Wochenende“ (im zweijährigen Turnus veranstaltet)
Ziel: Das Zusammenführen von Interessierten aus den unterschiedlichsten Disziplinen der Erziehungsarbeit zum gemeinsamen Lernen und dem gegenseitigen Austausch.
Kennzeichen:

  • Ein besonderes Rahmenthema, unter dem jedes Starnberger Wochenende steht (z. B. „Leistung und Beziehung“ oder „Mit Gefühlen leben lernen“).
  • Der Wechsel von Plenumsvorträgen, Gesprächskreisen in Kleingruppen und einer Podiumsdiskussion.

2. Unsere vielfältigen Projekte – hier können Sie weiterlesen
3. Training in Kommunikation und Konfliktarbeit
Ziel: Die Förderung der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit von am Erziehungsgeschehen Beteiligten.
Für Personenkreise wie ErzieherInnen, LehrerInnen und SchülerInnen.

Kennzeichen: Für jede Zielgruppe werden spezielle, passende Programmangebote entwickelt.

Angebotsbeispiele:

  • Für ErzieherInnen/LehrerInnen:
    Kommunikationstraining „Konstruktiv Elterngespräche führen“, „Gewaltprävention“
    Konflikttraining „Mediatives Denken und Handeln“ (eine Möglichkeit, besser mit Konflikten umzugehen)
  • Für LehrerInnen und Lehrerkollegien:
    Konfliktarbeit Lehrerverhalten (Umgang mit Angst und Aggression),
    „Chancen mediativer Konfliktlösung in der Schule“ (Konfliktbearbeitung mit Klassen)
  • Für SchülerInnen:
    Ausbildung von Schülern aller Schultypen zu Streitschlichtern und Begleitung bei ihrer Tätigkeit.
    Ausbildung von Lehrern aller Schultypen zu Betreuern von Schülerstreitschlichtern mit anschließender Begleitung in Erfahrungstreffen.
    Die Förderung von Eigenverantwortlichkeit, Konzentration, Anstrengungsbereitschaft, Motivation und sozialer Integration von SchülernInnen.
    Kennzeichen: Individuelle Erziehungsarbeit in Kooperation von Eltern und Lehrern
  • Zusammenarbeit von Eltern und Lehrkräften:
    „Unsere Schüler – Eure Kinder“, Beschreibung als Beispiel für die Zusammenarbeit von Eltern und Lehrkräften

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.